29.05.2007

Internet Explorer unter Linux

IEs4Linux ermöglicht es, mehrer Versionen des Internet Explorers unter Linux zu nutzen

Nachdem ich gestern zu ersten Mal gesehen habe, wie meine Seite unter Windows aussieht, habe ich beschlossen, beim Stylesheet noch ein wenig nachzubessern. Die letzte Ausgabe der Zeitschrift Linux-User brachte einen Artikel über das Programm ies4linux, das in Verbindung mit Wine die Installation von mehreren Internet-Explorer-Versionen ermöglicht (hier 5, 5.5 und 6. - in der Beta-Version auch 7).

Weil ich zur Zeit noch Debian / Sarge verwende, habe ich mich an diese Anleitung gehalten, die Pakete wine libxxf86dga1 und libxxf86vm1 von http://www.backports.org installiert und dann ies4linux ausgeführt.

3 Versionen des Internet Explorers laufen danach in friedlicher Koexistenz auf meinem Linux-Rechner. Unter Windows ist das nicht so einfach, mehr als einen IE zu installieren.

Was mein Blog angeht, so habe ich schon einige Kleinigkeiten entdeckt, die ich noch anpassen muß. Ein Problem mit den ies4linux konnte ich gleich feststellen. Die Definition font-family: sans-serif führt zu einer viel zu fetten Schrift. Das scheint im Original-IE unter Windows aber nicht so zu sein. Ich habe jetzt Schriften (Arial, Helvetica) im Stylesheet angegeben, um das Problem zu beheben. Wer damit Schwierigkeiten hat, bitte melden.

Für die kleinen Pfeile vor externen Links verwende ich die Regel a.extern{
padding-left:14px;
background-image: url("http://mbauweb.de/pfeil.png");
background-repeat: no-repeat;
}
Dummerweise wird der Pfeil im IE5.5 und IE6 nicht angezeigt, wenn der Link einen Zeilenumbruch enthält.

29.09.2006

Fotodrucker Epson Stylus Photo R800

Seit heute habe ich einen neuen Drucker. Schon lange habe ich mit einem guten Photodrucker liebäugelt. www.linuxprinting.org empfiehlt diesen Drucker und die ersten Ergebnisse bestätigen diese Empfehlung

Auf http://www.linuxprinting.org wird der Epson-Stylus Photo R800 empfholen for best results the CMYKRB (with red and blue ink) Stylus Photo R800 (A4/Letter)/R1800 (A3)

Seit heute habe ich so einen Drucker. Für diesen Drucker wird Gutenprint 5.0 benötigt, das unter Debian Sarge nicht zur Verfügung steht. Nach einiger Lesearbeit war es aber möglich, Gutenprint 5.0 unter Debian Sarge ans Laufen zu bekommen, allerdings nicht mit Debian-Mitteln.

Das Vorgehen:

- von http://sourceforge.net/projects/gimp-print/ das tar.bz2-Paket besorgen - http://lists.debian.org/debian-user-german/2006/05/msg00532.html beschreibt das Vorgehen. Ich habe noch --with-gimp2 hinzugenommen, um das Gimp-Plugin zu erhalten.
aptitude install libcupsys2-dev libcupsimage2-dev libgimp2.0-dev
./configure --with-cups --with-gimp2
make
make install
cups-genppdupdate.5.0

Anschließend ging es mir wie dem Autor des Artikels. Ohne Reboot lief nichts. Danach funktionierte aber alles einwandfrei.

Die ersten Ausdrucke sind schon sehr gut. Mal sehen, wie es weitergeht.


Tags

Alle Tags

Impressum

RSS

Creative Commons License

Blogroll

Archiv

557 Einträge